Rundbrief “Nexus” Nr. 19, 29. November 2013

Liebe Freundinnen und Freunde der Nexus-Foundation

wie im Rundbrief Nr. 18 von Ende Juni angekündigt, gibt es statt dem bis dahin zweimonatlich erscheinenden Rundbrief nur noch sporadisch einen Nexus-Rundbrief. Das liegt daran, dass die Nexus Foundation ihren Betrieb in Genf, wie vorgesehen, nach drei Jahren Vollzeit-Anwesenheit reduziert hat. Gleichwohl sind wir dort noch aktiv:

WTO Public Forum Workshops

So fanden Anfang Oktober zwei Workshops auf dem WTO Public Forum statt, einer zu den Möglichkeiten der neuen Informationstechnologien zur Stimulierung ländlicher Ökonomien und ein anderer, in Partnerschaft mit anderen NGO’s zu den Landwirtschaftsthemen – der Möglichkeit zur Lagerhaltung von am wenigst entwickelten Ländern – bei der nächsten Ministerkonferenz in Bali (für nähere Informationen siehe http://www.nexus-foundation.net/en/events/).

UN Global Compact for Sustaiable Agricultural Business Principles

Daneben ist die Nexus Foundation im Namen der Sekem Group in der Kerngruppe des United Nations Global Compact für nachhaltige landwirtschaftliche Business Prinzipien mit der Ernährungsindustrie beteiligt, wo das nächste Treffen am 2. Dezember in Genf stattfinden wird (es wurde bereits ein White Paper erarbeitet, wo die Rückmeldungen aus der öffentlichen Diskussion jetzt eingearbeitet werden).

UNCTAD Trade and Environment Review 2013 “Act, before it is too late!”

Wie den meisten bekannt, hat die UNCTAD am 18. September den Trade and Environment Review 2013 “Act before it is too late” vorgestellt. Nikolai Fuchs war als Co-Autor eingeladen, den Bericht mit vorzustellen, ebenso in Berlin und gerade kürzlich bei anderer Gelegenheit noch einmal bei Raiffeisen Ware in Leoben (Österreich). Dieser Bericht wirbt, erstmals von einer UN Organisation ausgehend, für einen Paradigmenwechsel in Landwirtschaft und Handel. Am 4. Februar wird der Bericht im Rahmen eines Nexus Vortrags bei der Uni Hohenheim wieder eine Rolle spielen.

Netzwerk Schweiz

Die Inhalte, die die Nexus Foundation in den letzten drei Jahren erarbeitet hat, waren vergangene Woche bei einer Einladung zur Agrarallianz Schweiz das Thema. Auch zu der Gruppe “Vision 2035″, eine Ernährungsinitiative der Stadt Biel bestehen Arbeitsbeziehungen, die wahrscheinlich in einer Veranstaltung am 28. Februar münden. Am 22. Februar sind wir an einer Veranstaltung zum Thema ‘The cost of food – beyond the price tag’ in der Uni Freiburg beteiligt (Moderation einer Diskussionsrunde).

Buch ‘The Future of Food’

Gerade frisch erschienen ist das Buch “The future of food – state of the art, challenges and options for action” aus dem gleichnamigen Projekt der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler, wo Nikolai Fuchs ein Kapitel zur Zukunft der WTO beigesteuert hat (zum Bestellen siehe http://www.amazon.de/Future-Food-challenges-options-action/dp/3865814190/ref=sr_1_13?ie=UTF8&qid=1385713560&sr=8-13&keywords=The+future+of+food).

Multistakeholder Meeting Geneva

Vom 21. bis 23. Januar findet in Genf ein multistakeholder Treffen zur Zukunft des Agrarhandels, veranstaltet von QUNO und unterstützt von der Nexus Foundation, statt. Das ist ein wichtiger Meilenstein für unser Nexus Anliegen.

WTO Ministerkonferenz in Bali

Vom 3. bis 6. Dezember findet das neunte WTO Ministerkonferenz-Treffen der WTO statt. Dabei geht es um die Themen Ernährungssicherheit (Lagerhaltung) und Handelserleichterungen. Das sollte Inhalt dieses Rundbriefs sein. Gerade habe ich dazu jedoch die Ausführungen von Allianz Sud gefunden. Da ich es nicht besser ausdrücken könnte, als sie es schreiben, empfehle ich diese Mitteilung zu lesen: http://alliancesud.ch/de/ep/handel/ernaehrungssicherheit

Wie schon im Juni angesprochen, können sich alle Interessierten melden, die gerne sporadisch die Nexus News auf englisch erhalten möchten (oder man schaut sie im Internet unter http://www.nexus-foundation.net/en/news/ an).

Ich wünsche allen eine gute Zeit!

mit besten Grüssen

Nikolai Fuchs